Sharing

Um von A nach B zu kommen, gibt es viele Wege. Und es gibt auch viele unterschiedliche Fahrzeuge, um dahin zu kommen. Dabei haben diese unterschiedlichen Fahrzeuge ihre eigenen Vor- und Nachteile. Bislang war der Gebrauch der Fahrzeuge mit deren vollständigem Kauf verbunden. Das muss heute nicht mehr sein, denn fast alle Fahrzeuge können auch zeitweise genutzt werden; sie werden untereinander geteilt. Das Aufkommen vieler neuer Sharing-Anbieter weist auf einen dynamischen Markt hin. Das führt einerseits zu einer gewissen Unübersichtlichkeit, andererseits aber auch zur Möglichkeit, sich tatsächlich seine „Lieblingsmobilität“ aussuchen zu können: Füsse, Räder, Scooter, öffentliche Verkehrsmittel oder das Auto – und bei vielen können wir auch wählen, ob elektrisch oder herkömmlich angetrieben. Ausserdem vermag eine Integration des eCar- und eBikesharing in den öffentlichen Verkehr die situativen Mobilitätsanforderungen zu befriedigen und es kombiniert die Stärken der einzelnen Mobilitätsangebote sinnvoll.

Broschüre eShare

Mit der Broschüre „eShare, eine Einführung zum Teilen von eFahrzeugen“ will die Mobilitätsakademie die wesentlichsten sich auf dem Markt befindlichen Sharing-Konzepte im Bereich elektrischer Fahrzeuge kurz und verständlich vorstellen. Anhand von Praxisbeispielen werden die markantesten Unterschiede zwischen den Sharing-Konzepten veranschaulicht sowie auf ihre Einsatzpotenziale untersucht. Die handliche Broschüre wendet sich an all jene Personen, die sich für das Teilen von eFahrzeugen und das Thema „Sharing“ im Allgemeinen interessieren.  

Mehr zum Thema

eShare-Broschüre als PDF



Cargo-Bikes

Elektrische Cargo-Bikes eignen sich perfekt für den Transport von Kleinkindern und Waren aller Art. Sie entlasten die Umwelt, sparen Platz, fördern die Bewegung und machen Spass. Wer von diesen Vorzügen profitieren, sich aber kein eigenes Cargo-Bike anschaffen möchte, kann auf der Plattform carvelo2go.ch stundenweise ein Cargo-Bike mieten. Einfach registrieren, buchen und losfahren!